Allgemeine Geschäftsbedingungen für Workshops


Anmeldung:
Bitte melden Sie schriftlich an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseinganges berücksichtigt. Ihre Anmeldung ist verbindlich mit Erhalt unserer Anmeldebestätigung/ Rechnung. Sollte ein Kurs belegt sein, werden Sie in eine Warteliste eingetragen. Sollten Sie nicht nachrücken, erhälten SiemIhre gezahlte Workshopgebühr zurück.

Um eine nachhaltige Arbeit und einen persönlichen Entwicklungsraum zu gewährleisten, übernachten alle Teilnehmer im Seminarhotel/Tagungsstätte.  Ein Verzicht auf die Tagungspauschale (enthält die Übernachtungen im EZ, Frühstück, Verpflegung, Tagungsgetränke und Kaffeepausen)  ist nicht möglich. Die Tagungsspauschale ist direkt im Hotel zu zahlen. Wir melden alle Teilnehmer im Seminarhotel in Ihrem Namen, Auftrag und Rechnung gesammelt an. Vor- und Anschlussübernachtungen sollten erfahrungsgemäß möglichst frühzeitig von Ihnen direkt im Seminarhotel angemeldet werden.

Bitte beachten Sie: Anmeldungen werden nur bearbeitet, wenn sie schriftlich bei uns eingegangen sind. Die Zahlung erfolgt gemäß unseren u.g. Zahlungsbedingungen. Es sichert Ihren Platz und hilft uns, die Kurse entsprechend zu organisieren. Wir danken für Ihr Verständnis.

Zahlung und Zahlungsziel: Der Betrag ist mit Rechnungsstellung sofort fällig. Der Rechnungsbetrag enthält die gesetzliche Umsatzsteuer. Bei einer Erhöhung des derzeitigen Steuersatzes wird der Kursteilnehmer entsprechend § 29 UStG belastet.

Zahlung für Kurse in Deutschland:
Bitte überweisen Sie Ihre Workshopgebühr auf das Konto:

Postbank München, BLZ 700 100 80, Konto-Nr.: 319331805
IBAN DE89 7001 0080 0319 3318 05, BIC: PBNKDEFF
Kontoinhaber: Wulf-Peter Paezold  – Lifevision

Zahlungen aus dem Ausland:
Bankgebühren gehen immer zu Lasten des Auftraggebers. Bitte bezahlen Sie immer in Euro-Beträgen.

Rücktritt und Rücktrittsgebühren, Seminarversicherung:
Ihre Anmeldung kann von Ihnen nur schriftlich storniert werden. Abmeldungen werden von uns nicht schriftlich bestätigt.

1. Bei Stornierung bis zu 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die Workshopgebühr unter Einbehaltung einer Bearbeitungs- oder Umbuchungsgebühr von 20% der gezahlten Workshopgebühr erstattet.
2. Bei Stornierung bis zu 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn wird die Workshopgebühr unter Einbehaltung einer Bearbeitungs- und Umbuchungsgebühr von 40% der gezahlten Workshopgebühr erstattet.
3. Bei Stornierung ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn, bei Nichterscheinen oder bei früherem Verlassen der Veranstaltung ist der volle Betrag der Workshopgebühr zu zahlen bzw. wird in voller Höhe einbehalten.
4. Unabhängig davon ist bei Stornierung, Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen entsprechend den Bedingungen des Seminarhotels die Seminarpauschale an das Seminarhotel zu zahlen.
5. Bei Stornierung kann von Ihnen ersatzweise ein aus Sicht des Veranstalters geeigneter Teilnehmer gestellt werden.

Hinweis:
Reiseversicherer bieten Ihnen eine Seminarrücktrittsversicherung (auch mit Einschluss der Tagungspauschale bzw. Kosten des Seminarhotels) an.

Vorbehalt – Absage – Terminverschiebung
Findet der Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Kurstermin aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigen wir Sie unverzüglich, spätestens eine Woche vor dem geplanten Workshopbeginn. Eine bereits an uns geleistete Zahlung erstatten wir umgehend zurück. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.
Unsere Bitte: Melden Sie sich frühzeitig an. Das sichert nicht nur Ihren Workshop-Platz, sondern ermöglicht uns eine bessere Organisation.

Haftung:
Jeder Teilnehmer ist während des Kurses für das, was er tut, bekommt, gibt und erfährt, selbst verantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Beeinträchtigungen von körperlicher, geistiger und seelischer Gesundheit haftet der Veranstalter nicht. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, etwaige körperlich, geistige oder psychische Beeinträchtigungen vor Beginn der Veranstaltung kundzutun. Der Teilnehmer verpflichtet sich, alle von uns gegebenen Hinweise zu beachten. Für die An- und Abreise zum Veranstaltungsort übernehmen wir keinerlei Haftung. Der Veranstalter haftet für eigenes Verschulden und das Verschulden seiner Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Eine darüber hinausgehende Haftung – gleichgültig aus welchem Rechtsgrund – ist ausgeschlossen. Ausgenommen hiervon ist eine Haftung nach dem Produkthaftpflichtgesetz, aufgrund ausdrücklicher Zusicherung, wegen Verzugs und wegen vom Veranstalter zu vertretender Unmöglichkeit. Im Falle des Verzugs und der zu vertretenden Unmöglichkeit beschränkt sich die Haftung auf die Höhe der Kursgebühr.

Kursinhalte, Kurstitel, Skripte:
Die Workshopinhalte, insbesondere Lehrmethoden, die Kurstitel, sämtliche Kursmaterialien sowie Skripte unterliegen dem Copyright und Urheberschutz. Sie dürfen egal in welcher Form weder kopiert, vervielfältigt noch weitervermittelt oder für die Abhaltung von Veranstaltungen jeglicher Art verwendet werden. Das Anwenden, Weitergeben oder Lehren der Inhalte und Methoden bedarf einer schriftlichen Erlaubnis und Lizenz durch die Urheber. Lifevision® ist eine beim Deutschen Marken- und Patentamt eingetragene Marke.

Salvatorische Klausel:
Sollten irgendwelche Bedingungen aus diesen Geschäftsbedingungen rechtlich unwirksam sein, sollen diese durch Bedingungen ersetzt werden, die der ursprünglichen Intention am nächsten kommen. Die Wirksamkeit der restlichen Bedingungen bleiben davon unberührt.

1.2016